Deutschland zeigt sich angesichts der Tragödie von Mocoa solidarisch

4/04/2017
Deutschland zeigt sich angesichts der Tragödie von Mocoa solidarisch

 

Bundeskanzlerin Merkel übermittelt dem kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos ihre Anteilnahme

Der stellv. Sprecher der Bundesregierung, Georg Streiter, teilt mit:

Angesichts der schweren Überschwemmungen in Kolumbien hat Bundeskanzlerin Angela Merkel dem kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos ihre Anteilnahme übermittelt. Sie sei bestürzt von den Bildern aus dem Katastrophengebiet und dem unermesslichen Leid der Menschen vor Ort. Ihr Mitgefühl gelte den Opfern der Überschwemmungen. Sie hoffe, dass sich die Lage rasch stabilisiere, die Toten geborgen werden und die Überlebenden sichere Zuflucht finden könnten.

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2017/04/2017-04-02-ueberschwemmungen-kolumbien.html

 

Außenminister Sigmar Gabriel erklärte am 02.04. zu den Überschwemmungen in Mocoa, Kolumbien:

„Mit großer Bestürzung habe ich die Nachrichten von den Verwüstungen vernommen, die eine Schlammlawine in der Stadt Mocoa im Süden Kolumbiens verursacht hat. In diesen Stunden sind meine und die Gedanken vieler meiner Landsleute bei den zahlreichen Opfern dieser Katastrophe, den Angehörigen der über 200 Toten, den vielen Verletzten und denen, die obdachlos geworden sind. Besonders bewegt mich die Tatsache, dass noch viele Kinder unter den Vermissten sind und wir hier das Schlimmste befürchten müssen.

Die kolumbianische Regierung und Rettungskräften bemühen sich unter großem Einsatz vor Ort darum, den Menschen zu helfen und die Opfer zu bergen. Sie haben auch deutschen Touristen in der Region geholfen. Dafür gilt Ihnen unser ausdrücklicher Dank und unsere Anerkennung. Die Bundesregierung steht bereit, Hilfestellung für die Opfer des Unglücks zu leisten und Kolumbien in dieser schwierigen Lage zur Seite zu stehen. Wir haben bereits Kontakt zu Hilfsorganisationen aufgenommen, um zu klären, wie wir konkret Hilfe leisten können.“

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/Presse/Meldungen/2017/170402_BM_Kolumbien.html

 

Bundespräsident Steinmeier zu den schweren Erdrutschen in Kolumbien

"Mit Erschrecken habe ich die Nachrichten und Bilder der schlimmen Überschwemmungen und Erdrutsche aus Mocoa gesehen. Diese furchtbaren Naturgewalten haben bereits zahlreichen Menschen das Leben gekostet. Mit mir sind heute viele Deutsche in Gedanken bei den Angehörigen der Opfer und bei den Frauen und Männern, die sich noch in Gefahr befinden und auf Rettung hoffen. Den Rettungskräften wünsche ich viel Kraft und Glück bei ihrer schwierigen Aufgabe in dieser extremen Situation."

http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/04/170402-Erdrutsch-Kolumbien.html;jsessionid=3912EB551743F0377CDF24E9FF8E483D.1_cid362?nn=1892032

 

font + font - contrast