Funktionen

DEKRET 3355 VON 2009
KAPITEL IV
ORGANISATION UND FUNKTIONSWEISE DER AUSLANDSVERTRETUNGEN
ARTIKEL 22. DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN

 

Unbeschadet der im Wiener Übereinkommen von 1961 festgelegten Funktionen, haben die diplomatischen Vertretungen (Botschaften, ständige Vertretungen bei internationalen Organismen), folgende ständige Aufgaben:

1. Förderung und Schutz der Interessen des Landes und seiner Bürger gegenüber anderen Staaten, Organismen, internationalen Konferenzen und der internationalen Gemeinschaft.

2. Auf der Grundlage der Leitlinien des Außenministeriums, Umsetzung der kolumbianischen Außenpolitik auf dem Gebiet der bilateralen und multilateralen Beziehungen bei den betreffenden Ländern und internationalen Organisationen.

3. Teilnahme an internationalen Verhandlungen, die Kolumbien sowie die Länder und internationalen Organisationen betreffen, bei denen die betreffende Vertretung akkreditiert ist.

4. Verfolgung der Entwicklung des politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Kontextes in den Ländern und Organismen, für welche die betreffende Vertretung akkreditiert ist, sowie Abschätzung der möglichen Auswirkungen, welche diese auf Außenpolitik und nationale Interessen haben können, diesbezügliche Information und Anregung der entsprechenden Anpassungen der kolumbianischen Außenpolitik gegenüber den entsprechenden Vizeministerien. 

5. Identifizierung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Räume in den betreffenden Ländern und internationalen Organisationen, welche für die Umsetzung der Außenpolitik und die Förderung der Interessen Kolumbiens genutzt werden können. 

6. Auf entsprechende Anordnung des Außenministeriums, Vorsitz der kolumbianischen Delegationen bei bilateralen und multilateralen Treffen.

7. Umsetzung der Migrationspolitik im betreffenden Zuständigkeitsbezirk und erforderlichenfalls Anregung geeigneter Maßnahmen.

8. Im Falle von Vertretungen in Ländern, welche Grenzen mit Kolumbien teilen, Umsetzung der kolumbianischen Grenzpolitik sowie erforderlichenfalls Anregung geeigneter Maßnahmen.

9. Für die entsprechenden Abteilungen der Vizeministerien, Bereitstellung der fachlichen und konzeptuellen Elemente zur Festlegung der Außenpolitik auf dem Gebiet der bilateralen und multilateralen Beziehungen gegenüber den betreffenden Ländern und internationalen Organisationen, bei denen die Vertretung akkreditiert ist. 

10. Ständige Information der Abteilungen der entsprechenden Vizeministerien über den Stand der Umsetzung der Richtlinien der Außenpolitik auf dem Gebiet der betreffenden bilateralen und multilateralen Beziehungen.

11. Ausführung und Verfolgung des Aktionsplans für die betreffenden Länder und internationalen Organisationen, auf Grundlage der Richtlinien, Methoden und Kriterien, die von dem Beratungsbüro für Planung und Organisationsentwicklung festgelegt werden. 

12. Ausübung konsularischer Funktionen, gegebenenfalls in Abstimmung mit der Abteilung für Einwanderungs-, Konsulatsangelegenheiten und Bürgerdienste.

13. In Abstimmung mit der Abteilung für kulturelle Angelegenheiten, Umsetzung der Politik zur Förderung Kolumbiens im Ausland.

14. Ausrichtung, Orientierung und Kontrolle der Arbeit der Konsulate im entsprechenden Zuständigkeitsbezirk, unter Berücksichtigung der Interessen des Landes und des erforderlichen Schutzes der Grundrechte der Kolumbianer im Ausland sowie entsprechende Abstimmung mit der Politik, welche das Ministerium in diesem Bereich verfolgt.

15. Unterstützung bei der Förderung von Beziehungen aller Art zwischen den kolumbianischen Gemeinden im Ausland mit Kolumbien, als Mittel zur Herausarbeitung der nationalen Identität und Werte sowie als Beitrag zum guten Image Kolumbiens im Ausland.

16. Alle weiteren zugewiesenen Funktionen. 
 

font + font - contrast