„Willkommen in Berlin“ in Kolumbien

5/04/2016
„Willkommen in Berlin“ in Kolumbien
Die Mitglieder der Gruppe "Willkommen in Berlin" besuchen die Casa de Nariño in Begleitung der First Lady des Landes, Frau María Clemencia Rodríguez, und Frau Marcela Nieto Heguy, der Ehefrau des kolumbianischen Botschafters in Deutschland.

 

Vom 20.02 bis zum 29.02 2016 hatte eine Gruppe aus dem Diplomatenclub Deutschlands „Willkommen in Berlin“ (WiB) die Gelegenheit, in Begleitung von Frau Marcela Nieto Heguy, der Ehefrau des kolumbianischen Botschafters in Deutschland, Juan Mayr Maldonado, nach Kolumbien zu reisen.

Der Besuch begann in Bogotá, wo die Gruppe die Ehre hatte, mit der First Lady des Landes, Frau María Clemencia Rodríguez Múnera in der Casa de Nariño, dem Sitz des Präsidialamtes der Republik, zusammen zu kommen. Das Programm in der Hauptstadt enthielt Besuche in anerkannten Galerien, Künstlerstudios und Restaurants sowie im Museo del Oro und anschließend in der Catedral de Sal de Zipaquirá.

In der Stadt Armenia besuchte die Gruppe eine Kaffeeplantage und machte eine Tour durch das Valle del Cocora. Im Anschluss in Medellín besuchte die Delegation den Stadtteil Comuna 13 und die dort gelegene Riesen-Freilufttreppe, die zu einem Zeichen der urbanen Revolution geworden ist, die in der Stadt zum Ausdruck gebracht wurde. Des Weiteren beinhaltete das Programm Besuche im Botanischen Garten, im Museum für moderne Kunst, im Museo Casa de la Memoria und im Museo de Antioquia, wo die Gruppe die Gelegenheit hatte, zahlreiche Werke des Künstlers Fernando Botero in Begleitung seines Sohnes Juan Carlos zu sehen.

Die Reise endete in Cartagena, wo die Gruppe in der  Casa de Huéspedes Ilustres de la Presidencia de la República (Residenz für vom kolumbianischen Staat geladene Gäste) empfangen wurde und anschließend eine Tour durch den  Nationalpark Islas Corales del Rosario y San Bernardo unternahm.

“Willkommen in Berlin” ist ein Diplomatenclub beim Auswärtigen Amt. Er besteht aus ca. 400 Mitgliedern aus mehr als 100 Ländern, die mit dem Ministerium in Verbindung stehen. Die Gruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Forum für das Zusammentreffen von Diplomaten aus allen Ländern und Deutschland zu sein, zur Festigung von Freundschaft, Toleranz und Völkerverständigung.

Die Reise nach Kolumbien fand im Rahmen der intensiven kulturellen Aktivitäten des WiB statt. Die Teilnehmer zeigten sich dem Botschafter Juan Mayr und seiner Frau Marcela Nieto äußerst dankbar für die Organisation dieser Reise und brachten ihre Begeisterung für dieses Land, das sie entdecken durften und von dem sie wunderschöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen, zum Ausdruck.

 

font + font - contrast